Donnerstag, 7. April 2016

Rotkohl-Feta-Salat





(Dieser Beitrag enthält Werbung)


Schnittlauch Schüssel




Oh weia! Warum schaut er denn so traurig? Was ist denn da passiert? 


Die Einen haben was in der Schüssel, die anderen nicht. Die Einen wissen, dass sie nichts im Kopf haben, die Anderen wissen es nicht. Die Einen haben hohle Schnittlauchstängel im Kopf, die Anderen … Ja, was haben die Fröhlichen im Kopf? Fast philosophisch, nicht wahr?

Ein Rohkostsalat, der schmeckt und glücklich macht

Heute hat einer Schnittlauch im Kopf und der andere einen leckeren Rotkohl-Feta-Salat. Der war so lecker und eigentlich viel zu gesund. Hey, das Gericht ist low-carb, fettreduziert (keine Ölzugabe), Rohkost, eine Vitaminbombe und und und… aber letzten Endes zählt doch nur der Geschmack. Macht er glücklich oder nicht? Fühlt man sich gesättigt oder nicht? Auf beide Fragen kann ich ein deutliches JA von mir geben.
Wie wäre es? Dauert auch nicht lange zuzubereiten und vor allem bei schönem Wetter eine Mahlzeit, die nicht schwer im Magen liegt. 

 58products Schüssel lecker

Blaukraut oder Rotkohl?

Wie sagt Ihr zu diesem Gemüse? Bei mir ist es definitiv Blaukraut. Das Wort Rotkohl kommt mir nur selten über die Lippen. Aber eigentlich total egal. Man kann damit so viel mehr machen als nur eine Blaukrautbeilage. Erst kürzlich habe ich blaukrautgefärbtes Wasser zum Backen benutzt… hat gut geklappt.

Die Orange ist schuld 

Das Gericht ist abhängig von dem Geschmack Eurer Orange. Es sollte nach Möglichkeit eine große, süßliche, saftige Orange sein. Wenn Ihr so eine nicht bekommt, nehmt doch einfach zwei Kleine oder gar etwas Orangensaft. Dieser Orangensaft wird hier statt Essig verwendet.

Gesichtertassen

Oh, ich habe mich so verliebt in meine zwei Banditen. Sind sie nicht herzallerliebst?
Auf der Tendence (Konsumgütermesse in Frankfurt) habe ich das erste Mal Gesichtertassen von 58products in die Hände bekommen und war gleich total begeistert – am meisten muss ich sagen von der Qualität und Ausführung der Tassen. Die Gesichter kennt man, nicht wahr? Zum Beispiel von den lustigen YoutubeVideos. Die Tassen, Schüsseln und Co. werden auch in Deutschland produziert – wie ich mittlerweile weiß. Ach, ich bin total verliebt in diese lustigen Gesichter, auch wenn sie hessisch und andere für Bayern „komische“ Dialekte sprechen. Hihi!

Rezept für den leckeren Rohkostsalat

 Rotkohlsalat mit Orange


Zutaten für ca. 3 Portionen:
-          200 – 250 g Blaukraut
-          3 – 4 Radieschen, in dünne Scheiben schneiden
-          2 Frühlingszwiebeln, in Röllchen geschnitten
-          1 Karotte, geschält und gehobelt
-          1 Orange
-          100 g Sprossen (hier Linsen- und Weizensprossen)
-          100 g Feta, in kleinere Würfel gebröckelt
-          1 Handvoll frische Petersilienblätter(am besten von glatter Petersilie), gehackt
-          1 TL Piment d´Espelette (alternativ Chilipulver)
-          2 TL Salz
-          1 TL gemahlene, gelbe Senfkörner
-          Je 1 Prise Salz, Pfeffer, Paprikapulver

Blaukrautsalat mal anders


Zubereitung:
1.       Blaukraut hobeln oder in feine Streifen schneiden
2.       Mit 2 TL Salz vermengen und etwa 1 Stunde stehen lassen
3.       dann das abfließende Wasser abschütten (das Blaukraut sollte nicht recht salzig schmecken)
4.       Die Orange filetieren, die Filets in kleinere Stückchen schneiden und den Rest vom Orangen“gehäuse“ ausdrücken, so dass der letzte Tropfen Orangensaft ebenfalls in den Salat kommt
5.       Nun alle anderen Zutaten hinzufügen, vermengen, etwa 10 Minuten nochmals ziehen lassen
6.       Nachwürzen und anrichten



Guten Hunger!


1 Kommentar:

  1. Haha, die Tassen sind wirklich zum schmunzeln. Aber der Salat darin sieht auch super aus und hört sich noch besser an. Wird sofort abgespeichert ;).
    Liebste Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen

Hey! Schön, dass du bei uns gelandet bist. Wir freuen uns sehr über deinen Kommentar, dein Lächeln und dein Wiederkommen! :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...