Dienstag, 16. August 2016

Krosse Cookies mit Smarties



Heute kommt wieder ein Rezept aus der Abteilung: Resteverwertung. Daraus entstanden diese leckeren Smarties-Cookies.

Schokolinsen mögen wir nicht so gerne, aber wenn man Reste aus einer großen Packung davon in die Hand gedrückt bekommt, verwerten wir die.  So bekam der Gustaiolo und Kumpanen Verpflegung für ein OpenAir-Festival mit. Auch wenn sie gut auf eine Party zu einem Kindergeburtstag gepasst hätten. Hihi… 


Cookies mit Schokolinsen



Sie sind die krossesten Kekse, die wir jemals gebacken kamen – wir sind sonst eher so von der Weichkeks-Fraktion. Was bevorzugt Ihr bei Cookies/Keksen und Plätzchen?

Gleich nach dem Backen – wie oft so bei Keksen – kommt der komplette Geschmack gar nicht so raus. Erst nach einem/zwei Tagen in der Keksdose schmecken sie dann richtig gut.  

Rezept für Smarties-Cookies

Smarties Kekse

Zutaten für ca. 40 Cookies:
-          200 g kalte Butter
-          180 g Zucker
-          15 g Kokosraspel (könnt Ihr auch weglassen, bringt aber einen besonderen Hauch)
-          1 Prise Salz
-          1 TL Natron
-          2 EL gehäufte Vanillezucker
-          1 Ei
-          230 g Mehl
-          130 g Smarties, kleiner gehackt
-          30 g Smarties, normal
-          50 g zartbittere Schokotropfen


Backen mit Schokolinsen

Zubereitung:
1.       Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen, Backbleche mit Backpapier belegen
2.       Alle Zutaten bis auf die normalen Smarties zu einem Teig vermischen und dann kräftig durchmengen
3.       Beim ersten Blech Cookies schaut Ihr am besten wie sehr sie auseinander“fließen“ beim Backen. Ich würde erstmal nur 9 Cookies aufs Blech geben. Nehmt eine Teigmenge pro Keks, der etwa 1 gut gehäuften TL entspricht. In jeden Cookie zwei bis drei normale Schokolinsen oben leicht hineindrücken
4.       Ca. 10 Minuten backen, die Ränder sollten ganz leicht bräunlich werden, dann sind sie fertig.
5.       Auf dem Backpapier auskühlen lassen
6.       Ab in die Keksdose…

 krosse Cookies

Fröhliches Knabbern!


Kommentare:

  1. Och manno, ich muss schon wieder deine leckeren Kekse anglotzen, viel zu früh um Kekshunger zu haben^^ Wann wir endlich das Beamen erfunden, damit an jeden Leser ein paar Kekse gebeamt werden können? ^_^
    Liebe Grüße, Sabine
    PS: Auf meinem Blog gibt's gerade was zu gewinnen *hüpfhüpf :D

    AntwortenLöschen
  2. Cookies...yey...und wenn dieses Rezept entstanden ist um Reste zu verwerten...dann doppelt yey. Ich glaube es gibt niemanden, der Kekse nicht mag.
    LG, Diana

    AntwortenLöschen

Hey! Schön, dass du bei uns gelandet bist. Wir freuen uns sehr über deinen Kommentar, dein Lächeln und dein Wiederkommen! :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...