Dienstag, 2. August 2016

Zucchini Cordon Bleu - Fingerfood mit Zucchini




Es tut mir leid, dass seit einem knappen halben Jahr die Texte vor den Rezepten nicht mehr so luftig-leicht sind wie sie es mal waren. Sorry : ( Ich merke ja auch deutlich, dass Euch diese Leichtigkeit anscheinend sehr fehlt. Das Privatleben enthält jedoch so manches Mal private Schicksalsschläge bereit und oft dauert es bis diese verdaut sind. Und diese Dinge haben für mich auch nicht auf einem Foodblog verloren und bleiben aus diesem Grund auch weiterhin privat. Das kleine Blogfensterchen bleibt an dieser Stelle versperrt. Nicht böse gemeint!

Und heute ist mal wieder so ein Tag (vor allem wohl auf Grund dieses plötzlich hereinbrechenden Herbstwetters), an dem ich grübelnd vor dem Laptop sitze und überlege welche lustiger Schwank aus dem Leben oder der Küche hierzu passen könnte, aber im Kopf ist nur Leere. Lethargische Leere! Kennt Ihr die auch? Solange sie nicht gehäuft und in Massen auftreten, ist das - glaube ich - ähm, hoffe ich - ganz normal... So Schluss damit! Nun zum leckeren Essen:

Fingerfood mit Zucchini

Zucchini Cordon Bleu  

Kurz und gut. Diese Idee habe ich auf einem italienischen Foodblog entdeckt… gerade gibt es Unmengen von frischen Zucchini. Und Zucchinipuffer, Zucchinischnitzel, Zucchini-Birnen-Suppe, Zucchinikuchen… jaaaaaa, kann man, aber nicht immer. So habe ich bei „Le ricette di Tina“ dieses Rezept (Girelle di zucchine saporite) aufgetan. Und gleich mal umgesetzt. Es schmeckt fantastisch!


Tipps

1.       Wichtig ist, dass Ihr nach dem Braten das Öl gut abtropfen lasst!
2.       Wenn Ihr die Röllchen rollt, wenn die Zucchini noch warm sind, verläuft der Käse noch ein Bisschen und klebt die Röllchen noch etwas schöner zusammen.
3.       Außerdem finde ich die Zitronennote ganz schön.
4.       Ihr könnte sie entweder noch lauwarm als Bestandteil eines Sommer-Abendessens mit Salat oder so essen oder Ihr packt sie über Nacht in den Kühlschrank und serviert sie am nächsten Tag als Fingerfood auf einem Buffet. Schön durchgezogen! Mit dem Spießchen auch kein Halteproblem.
Ach, uns hat dieses Zucchinischmankerl total lecker geschmeckt.

Rezept für Cordon Bleu aus Zucchini


 Fingerfood mit Zucchini

Zutaten:
-          1 mittelgroße Zucchini, in dünne Längsscheiben gehobelt
-          Je Zucchinistreifen etwa eine halbe Scheibe Heißrauchschinken (tut Euch einen gefallen und kauft nicht den aus Schinkenresten zusammengeklebten Hinterschinken)
-          1 Zucchinistreifen eine halbe Scheibe Emmentaler
-          2 Eier
-          Ca. 100 g Mehl
-          Je 1 Prise Salz und Pfeffer
-          1 TL Zitronenabrieb von einer Bio-Zitrone
-          Bratöl
-          Holzspießchen




Zubereitung:
1.       Zucchini in dünne Längsstreifen schneiden oder hobeln
2.       Schinken und Käse längs zuschneiden
3.       In einen Teller mit hohem Rand das Mehl geben, in einen zweiten Teller die beiden Eier mit Salz, Pfeffer und Zitronenabrieb verquirlen
4.       Küchenkrepp doppellagig und Holzstäbchen bereitlegen
5.       Eine große Pfanne auf den Herd stellen, erhitzen und ausreichend Bratöl hineingeben
6.       Jede Zucchinischeibe nun erst in die Eimischung geben, wenden, dann ins Mehl und dort nochmal wenden. Wenn das Öl ausreichend heiß ist, jede Zucchinischeibe von beiden Seiten leicht braun braun braten und sofort auf das Küchenkrepp (Küchenrolle) zum Abtropfen geben, dies solange wiederholen bis alle Zucchinischeiben mit Mehl paniert sind.
7.       Auf eine panierte Zucchinischeibe nun einen Streifen Käse und dann einen Streifen Schinken legen, das Ganze von einem Ende zum Anderen aufrollen – ohne großen Druck auszuüben – und gleich einmal quer das Stäbchen durchstecken. Vorgang wieder so oft wiederholen bis alle Streifen aufgerollt sind.
8.       Und dann entscheidet Ihr: Variante a) Gleich servieren und gleich essen oder b) in den Kühlschrank stellen, durchziehen lassen und ab aufs Fingerfoodbuffet!


Buon appetito!


Kommentare:

  1. Ein schönes Rezept,das sich auch gut vorbereiten lässt.Ich könnte mir vorstellen,dass man die fertigen Röllchen,schön in einer Bratraine eingestellt, nochmals kurz ins heisse Rohr stellen kann!Dazu eine selbstgemachte Chillisoße oder auch Joghurt-Minzesoße,oder?Ansonsten feste Umarmung!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Apfelblüte,
      dankeschön für den festen Knuddler :) hmmm...

      Das ist eine ganz wunderbare Idee zum Nochmals-Erwärmen. Werde ich mir merken! Aber auch kalt schmecken die Röllchen super...

      Viele liebe Grüße aus dem Kartoffelsack,

      Sonja

      Löschen

Hey! Schön, dass du bei uns gelandet bist. Wir freuen uns sehr über deinen Kommentar, dein Lächeln und dein Wiederkommen! :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...