Dienstag, 14. Februar 2017

Kartoffelkäse und Chips-Pops ein Amuse Gueule fürs Kartoffelmenü



Herzlich Willkommen zum Kartoffeldienstag! 

Chips Pops mit Frischkäse, Kartoffelchips und Schinken Bereits in der letzten Woche haben wir ein Bisschen etwas von unserem Kartoffelmenü erzählt als der Post zum fluffigen und doch knusprigen Kartoffelbrot online ging.
Heute servieren wir Euch (digital) das Amuse Gueule – den kleinen unerwarteten Gruß aus der Küche. 



Das Kartoffelmenü stand übrigens unter gar keinem guten Stern. Habt Ihr schon mal ein Menü im geschmacklichen Blindflug serviert? Ich war so froh, dass ich alles, was man am Vortag vorbereiten konnte, bereits am Freitag zubereitet hatte, denn direkt beim ersten Gang ging es los mit einer netten Mandelentzündung…. Das Geschmacksempfinden was gone…  und die vorhandene Energie hämmerte im Kopf: Schlafen, schlafen, schlafen… jetzt sofort, jetzt sofort… jaja… war eine spannende Erfahrung. Abschmecken musste das Menü also in den letzten Zügen der Gustaiolo. Aber hej… wir haben es durchgezogen. 


Passauer Kartoffelbrotaufstrich auf Kartoffelbrot

So… zurück zum kleinen Gruß aus der Küche:
 Wir empfingen unsere Gäste mit einem Gläschen Prosecco und zweierlei Knabberei.

Das Eine waren Frischkäsebällchen in Chipsbrösel gewälzt mit einem kleinen Fleckchen feiner, nicht gekochter Rehschinken, 
das Andere waren Scheiben vom Kartoffelbrot mit etwas Kartoffelkaas (einem Brotaufstrich aus der Passauer Gegend). Schauen wir es uns mal genauer an:













Rezept für Chipsbrösel-Bällchen

 Kartoffelchips Frischkäse-Bällchen mit Schinken

 

Diese Idee haben wir mal bei Ina isst entdeckt und nicht mehr vergessen.
Zutaten für 4 Portionen:
-          Etwa 150 g Kartoffelchips, gesalzen à klein zerbröselt
-          Jeweils 1 TL Frischkäse
-          1 Scheibe Rehschinken, in vier Stückchen gerissen

Zubereitung:
1.       Pro Bällchen 1 TL Frischkäse mit einem Teelöffel abnehmen und direkt in die Chipsbrösel kugeln.
2.       Dort wälzen und leicht zu einer Kugel formen
3.       Auf ein nettes Tellerchen setzen und den Schinken darauf legen
4.       Fertig!


 Wichtig ist, dass sie nicht Ewigkeiten rumstehen. Also ein Vorbereiten am Vortag wäre für die Chips eher schlecht, da der Crunch verschwindet... 


Rezept für den Kartoffelkäse

 Kartoffelkäse auf fluffigem Kartoffelbrot

Zutaten für etwas mehr als 4 Portionen (zwinker):
-          500 g gekochte, mehlige Kartoffeln vom Vortag
-          je 1 kräftige Prise Salz, Pfeffer, Muskatnuss
-          1 kleine Zwiebel, geschält, angebraten und abgekühlt
-          200 – 250 g Doppelrahmfrischkäse (Menge abhängig von den Kartoffeln)  

Zubereitung:
1.       Die Kartoffeln so klein wie möglich stampfen
2.       Alle anderen Zutaten zu den Kartoffeln geben
3.       Kräftig durchmengen
4.       Mindestens eine Stunde im Kühlschrank stehen lassen
5.       Gegebenenfalls nachwürzen

Eventuell könntet Ihr noch etwas Sauerrahm oder nicht geschlagene Sahne unterrühren… das könnt Ihr je nach Lieblingsgeschmack handhaben. Auch etwas Schnittlauch wäre denkbar.
Der Kartoffelkaas ist nicht sehr geschmacksexplosiv, aber zu einer Brotzeit zum Beispiel ein wirklich toller Brotaufstrich, den ich damals sehr lieben gelernt habe und wir uns gerne ab und zu zubereiten.



Seid gespannt welche Gänge wir Euch noch aus unserem Kartoffelmenü vorstellen werden.

Wenn Ihr noch mehr Infos und Rezepte zum Kartoffeldienstag haben wollt, dann hier entlang. Willkommen im #teamkartoffel



http://www.amor-und-kartoffelsack.de/p/jahresthema-kartoffeln.html




1 Kommentar:

  1. Wow...sieht echt toll aus! Ich glaub mir knurrt der Magen :) Liebe Grüsse aus Zürich, Simone

    AntwortenLöschen

Hey! Schön, dass du bei uns gelandet bist. Wir freuen uns sehr über deinen Kommentar, dein Lächeln und dein Wiederkommen! :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...