Samstag, 16. April 2016

#7tage7blogs: Pesto rosso von Kebo Homing

Tag 6/Blog 6: Kebo Homing


Eine große Portion Fernweh habe ich heute im Gepäck. Nicht nur, dass die heutige Gastbloggerin aus Italien - genauer Südtirol - kommt, sondern auch das Gericht machen Lust auf Urlaub, um das Fernweh zu stillen...

Herzlich Willkommen auf Amka, liebe Kebo. Schön, dass du vorbeigekommen bist. Amka und kebo homing sind zu einer ähnlichen Zeit "geboren worden".

Kebo hat ein gutes Auge für die schönen Dinge und einen guten Gaumen für die leckeren Dinge des Lebens. Neben zahlreichen äußerst köstlichen Rezepten findet Ihr auf Kebo Homing viele Inspirationen, um Euer Heim noch heimeliger zu machen. Schaut vorbei und lasst Euch begeistern.

Nudeln mit Tomatensoße




Heute darf ich bei Sonja’s Aktion #7Tage7Blogs zu Gast sein und natürlich bringe ich ein Rezept mit. Da ich ja Südtirolerin bin dachte ich zuerst an ein typisches Rezept aus meiner Region, aber dann fiel mir ein mal irgendwo bei Sonja gelesen zu haben, dass sie Tomaten ganz besonders liebt und obwohl wir noch im Frühling sind und ich in der Regel sehr saisonal koche, mache ich mal eine Ausnahme. Wobei, die getrockneten in Öl eingelegten Tomaten stammen aus meinem Garten, ich hatte im vergangenen Jahr eine wahre Kirschtomaten-Schwemme und da bot es sich an einige davon zu trocknen und in Öl einzulegen.



Auf meinem Südtiroler Food- und Lifestyleblog „kebo homing“ poste ich seit zweieinhalb Jahren das, was mir im Leben Freude bereitet: Kochen, Backen, Blumen, Dekoration, DIY, Reisen und vieles mehr. Wobei Rezepte den Schwerpunkt einnehmen, es gibt nichts schöneres, als in der Küche zu werkeln, besonders jetzt, wo der Garten wieder viele frische Kräuter bereit hält und sich bald auch im Gemüsegarten wieder einiges tut. Das ist für mich Entspannung, da koche ich vor mich hin, probiere aus, schmecke mit Leidenschaft ab und versinke in der Welt der Aromen. (Leider) esse ich so gern, wie ich koche, gibt es was geselligeres, als mit Freunden zusammenzusitzen, ein gutes Glas Wein, was Feines zu Essen, gute Gespräche…



Wie auch immer, ich möchte Dir, liebe Sonja, eine „Salsa cruda“ (rohe Sauce) aus Tomaten und Balsamico zubereiten und da gibt es nur eins: Pesto rosso! Was dem Ligurier sein „Pesto verde al basilico“ ist dem Sizilianer sein „Pesto rosso". Einfach zu machen, sehr aromatisch und bei meiner Familie ungeheuer beliebt. Und um die Brücke vom Süden Italiens bis hoch an die ligurische Küste zu schlagen, mache ich „Troffie al pesto rosso



Pesto rosso (Rotes Pesto)


getrocknete Tomaten Pastasoße


Zutaten: 

(für 1 Glas Pesto/etwa 8 Portionen Pasta)

100 gr. getrocknete in Öl eingelegte Tomaten

50 gr. geschälte Mandeln

50 gr. Grana Hartkäse

100 ml gutes Olivenöl extra Vereine

1, 2 oder 3 Knoblauchzehen, je nach Gusto ;-)

1 bis 2 Teelöffel gereiften Balsamico

5 bis 6 Basilikumblätter

Salz aus der Mühle




Zubereitung:

Die geschälten Mandeln in einer beschichteten Pfanne ohne Öl kurz anrösten, bis sie leicht Farbe kriegen. Am besten dabei bleiben und die Mandeln mit einem Kochlöffel etwas bewegen. Abkühlen lassen. Dann die Tomaten, Mandeln, den Grana, die Knoblauchzehen und das Olivenöl kurz durchixen. Zum Schluss die Basilikumblätter und eine Teelöffel Balsamico-Essig dazugeben. Es sollte ein gereifter echter Balsamico sein, der enthält weniger Säure und ist im Geschmack intensiver. Nun probieren und eventuell mit noch etwas Balsamico und Salz aus der Mühle abschmecken.

Die Troffie in viel Salzwasser schwimmend schön al dente kochen und abseihen. Dabei ein paar Esslöffel vom Kochwasser im Topf lassen, die Troffie wieder hineingeben und das Pesto Rosso unter die heiße Pasta rühren. Noch etwas frisch geriebenen Grand drauf reiben und genießen! Buon appetito!




Ach, und falls ihr nur 2 Portionen Pasta macht, oder eine, dann nur eine kleine Menge vom Pesto nehmen und den Rest in eine sauberes Schraubglas geben, mit etwas Olivenöl bedecken und luftdicht verschließen. So hält es sich im Kühlschrank noch eine Woche. Pesto rosso schmeckt übrigens auch auch geröstetem Weißbrot ganz wunderbar…




Und falls ihr ein paar typische Südtiroler Rezepte ausprobieren möchtet, auf meinem Blog findet ihr die und noch viel mehr Rezepte im Rezeptregister.



_________________

Mille grazie für deinen Blogpost und jaaaaaa... das hast du dir hervorragend gemerkt... ich bin ein Tomatenjunkie :) und das Rezept wird gleich abgespeichert... *freu* 



--> Und hier könnt Ihr Euch nochmal durch alle Rezepte der Gastblogger dieser Woche klicken. Viel Freude dabei:

#7tage7blogs auf Amor&Kartoffelsack: 
Montag: Spargeltarte von Karambakarina´s Welt
Dienstag: Barlauch-Käse-Scones von Jankes Soulfood
Mittwoch: Mozzarella-Basilikum-Bällchen von happyplate
Donnerstag: Mangold-Frittata von Wunderbrunnen
Freitag: Kirsch-Streusel-Kuchen von Danielas Foodblog
Samstag: Pesto Rosso von Kebo Homing
Sonntag:  gewagter Chicorée von Multikulinarisches



1 Kommentar:

  1. Liebe Sonja,
    ich freu mich, hier auf Deinem schönen Blog zu Gast sein zu dürfen!
    Sonnige Grüße aus Südtirol,
    Kebo

    AntwortenLöschen

Hey! Schön, dass du bei uns gelandet bist. Wir freuen uns sehr über deinen Kommentar, dein Lächeln und dein Wiederkommen! :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...