Donnerstag, 21. Juli 2016

Italienischer Schokokuchen - Torta al cioccolato




Soft!
Saftig!
Schön schokoladig!
Nicht zu süß!
Durch die Pinienkerne nochmal einen Hauch besondererer. 

Schokoladenkuchen mit Pinienkernen

Mehr sog i heid ned! Ausprobieren! Dringend!!! Dieser italienische Schokokuchen ist ein wahrer Geheimtipp! Und zufällig ist er auch noch glutenfrei! Pssst!


Und ja, da ist wirklich weder Mehl noch Backpulver drinnen. 

Schokokuchen mit Kirschen

Rezept für einen italienischen Schokoladenkuchen mit Pinienkernen




italienischer Schokoladenkuchen

Zutaten für eine 26 cm-Form (auf dem Foto ist eine kleinere zu sehen):
-          200 g Zartbitterschokolade
-          250 g Butter
-          100 g Zucker
-          6 Eier
-          Abrieb einer Bio-Zitrone
-          1 EL Vanillezucker
-          2 EL Stärke
-          50 g angeröstete Pinienkerne
-          2 EL Haselnuss, gemahlen
-          Außerdem etwas neutrales Öl (z.B. Sonnenblumenöl) und gemahlene Haselnusskerne für die Backform)
-          Etwas Puderzucker, evtl. Kirschen 

glutenfrei backen


 Zubereitung:
1.       Butter und Schokolade über einem Wasserbad schmelzen, abkühlen lassen
2.       Springform mit Öl und gemahlenen Haselnüssen vorbereiten
3.       Eier trennen
4.       Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen
5.       Eiweiß steif schlagen
6.       Eigelb mit Zucker und Vanillezucker richtig cremig mit einem Rührgerät aufschlagen
7.       Zitronenabrieb, 2 EL Haselnuss, Stärke unterrühren
8.       Langsam (damit das Ei nicht stockt) die Butter-Schoko-Masse unterrühren, zuletzt die Pinienkerne
9.       Masse in die Springform füllen , in den Backofen geben und dort ca. 35 – 40 Minuten backen (die Masse sollte nicht mehr „schwabbeln“, Stäbchenprobe bringt hier nichts, da er ja schön matschig in der Mitte sein soll)
10.   Abkühlen lassen (dabei sackt er nochmals etwas zusammen), mit Puderzucker bestreuen, evtl. mit Kirschen u.ä. garnieren

TIPP: Uns hat er am besten einen Tag später geschmeckt, nachdem er stundenlang im Kühlschrank war… HAMMER! 

Torta al cioccolato



Kommentare:

  1. Ohhhr...sehr lecker...geht so ein Stückchen auch zum Frühstück ;P

    Liebe Grüße
    Elsa :)

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen,der sieht ja total lecker aus.Den werde ich auf jeden Fall ausprobieren.Welche Größe hat denn die Springform?
    Liebe Grüße Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Claudia.
      Danke fürs Kompliment :) Ich kann ihn dir wirklich auch nur empfehlen und am besten gekühlt aus dem Kühlschrank am nächsten Tag :) nomnomnom...

      Der Teig ist für eine 26 cm-Durchmesser-Rundform zusammengerechnet. Nicht irritieren lassen - auf dem Foto ist eine kleinere Form zu sehen.

      Liebe Grüße aus dem Kartoffelsack und vielleicht magst du berichten, wenn du ihn nachgebacken hast.

      Sonja

      Löschen
  3. Boar schaut der gut aus. Kommt auf die nie enden wollende To-Do Liste ganz nach oben :).

    Liebe Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ines,

      du kannst ihn ja ein Bisschen nach oben schieben auf deiner To-Do-Liste ;) Wenn du das Stichwort "saftiger Schokokuchen" in deinem Kopf in die google-Suche eintippst, kannst du ja an ihn denken ;)

      meine To-Do-Liste ist ja mittlerweile digital und ein Pinterest-Board. Lol... Aber ich komme auch nie dazu wirklich viel davon wegzukochen. hihihihi... Vielleicht kann ich dir ja mal persönlich ein Stückchen vorbeibringen (z.B. im Oktober).

      Liebe Grüße und ein großer Knuddler,

      Sonja

      Löschen

Hey! Schön, dass du bei uns gelandet bist. Wir freuen uns sehr über deinen Kommentar, dein Lächeln und dein Wiederkommen! :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...