Dienstag, 13. Juni 2017

Spargel Kartoffel Hollandaise - klassisch köstlich



Guten Tag… Sie befinden sich im heutigen Beitrag zum Kartoffeldienstag! Ob Sie wollen oder nicht! Kartoffeldienstag! Bald ist die erste Hälfte des Kartoffeljahres rum… das bedeutet, dass wir bereits über 20 Kartoffelbeiträge verbloggt haben… yeah! 

Heute gibt es den nächsten Gang unseres Kartoffelmenüs. Wir servieren Euch etwas Klassisches. In diese Kombination MÜSSEN einfach leckere Frühkartoffeln eingearbeitet werden. 

 Spargel Kartoffel Hollandaise


Wo gibt es den besten Spargel und die besten Kartoffeln? 

Weil wir ja auch ein Bisschen verrückt sind, fahren wir übrigens einmal im Mai knapp 100 km  – meist um den Muttertag - in die Nähe von Bad Gögging (in die Hallertau). Dort gibt es – unserer Meinung nach – den besten Spargel und auch die allerbesten Kartoffeln.

Lustigerweise bestellen wir alle auch immer das Gleiche… hihihi… Vorspeise: Spargelsuppe Hauptgang: pro Person ein Pfund Spargel mit Kartoffeln und leckerer selbstgemachter Hollandaise…. Bei den Herren wandert dann noch wahlweise eine Entenbrust oder ein kleines Steak mit auf den Teller, aber eigentlich bilden Spargel Hollandaise und diese genialen Kartoffeln schon ein kulinarisches Himmelreich… nomnomnom… als kleine Hommage haben wir dieses heutige Gericht des Kartoffelmenüs zubereitet. 

Wo gibt es Eurer Meinung nach den besten Spargel und die besten Kartoffeln? 


Sauce Hollandaise ist leicht zuzubereiten

Ich persönlich dachte ja jahrelang, dass Hollandaise selbst zu machen eines dieser heiligen Kochkühe ist und bestimmt totaaaaaaaaaaaaaal schwer…. Neee… ist es nicht. ABER ein Bisschen erschrocken sind wir über den Buttergehalt der Soße… hihihihi… na gut, wir essen sie ja maximal zwei Mal im Jahr… dann ist das wieder relativ… hihihi… also haltet Euch fest… aber selfmade-Hollandaise schmeckt schon nochmal gaaaaaaaaaanz viel feiner als die aus dem Päckchen… 

 Spargel Kartoffel Hollandaise

Wichtig: Ihr braucht richtig gute Butter für die Hollandaise. Und es ist wichtig, dass die Temperatur der verflüssigten Butter nicht mehr knalleheiß ist, sonst gibt es Rührei... sobald Ihr in die Butter Euren Finger hineinstecken könnt, hat sie die richtige Temperatur (aber bitte Vorsicht auf Eure Finger!!! ;) )

Alternativ könnt Ihr natürlich auch weißen Spargel verwenden… je nachdem welchen Ihr am liebsten mögt. 

Als kleine Geschmacksergänzungstüpfelchen haben wir rohen Rinderschinken-Stücken dazu gepackt. Ein Bisschen Parmaschinken, Roastbeef, Pastrami…. Ihr braucht nicht viel davon, aber es sollte schon etwas Besonderes sein.



Rezept für Spargel mit Kartoffeln und selbstgemachter Hollandaise


 Spargel Kartoffel Hollandaise

Zutaten für den Spargel:
-          Pro Person als Vorspeisenportion 2 grüne Spargelstangen
-          Etwas Zucker
-          Etwas Salz
-          1 Scheibe richtig guter, hauch dünn geschnittener  Schinken (wir haben rohen Rinderschinken gewählt, alternativ würde Roastbeef, Pastrami, Parmaschinken u.ä. gut passen)

Zubereitung:
1.       In einem Topf Wasser zum Kochen bringen
2.       Spargel schälen und ein kleines Stückchen von den Enden abschneiden
3.       Wenn das Wasser kocht, 1 EL Zucker und 1 EL Salz hineingeben, dann den Spargel
4.       Spargel bissfest kochen (wenn Ihr mit der Gabel in den Spargel picksen könnt und sie leicht wieder hinausgleitet, ist er fertig)
5.       In ganzen Spargelstangen servieren oder in kleine Teilstückchen schneiden (wahlweise auch noch etwas in einer Pfanne anbraten)
6.       Teller anrichten
7.       Alles zusammen servieren



Zutaten für die Kartoffelkügelchen:
-          Pro Person eine mittelgroße bis große, festkochende Frühkartoffel
-          Jeweils 1 TL Paniermehl
-          Etwas Bratöl
-          Salz

Zubereitung:
1.       Kartoffeln schälen, nach Lust Stückchen, Kügelchen, Herzchen oder Ähnliches aus den Kartoffeln schnitzen
2.       Wasser in einen Topf geben, zum Kochen bringen, etwas Salz in das kochende Wasser geben
3.       Kartoffelstückchen im kochenden Wasser gar – aber noch bissfest kochen
4.       Durch ein Sieb schütten
5.       Die Kartoffeln in dem Paniermehl wenden (sie müssen nicht rundherum mit Paniermehl bedeckt sein)
6.       In einer Pfanne in etwas Öl solange braten bis das Paniermehl knusprig braun ist
7.       Servieren



Zutaten für die Hollandaise Soße:
-          250 g Butter
-          100 ml trockener Weißwein oder Weißweinessig
-          1 halbe Zwiebel
-          1 Lorbeerblatt
-          3 Pfefferkörner, frisch angeknackst
-          3 EL Wasser
-          3 Eigelbe
-          1 Prise Zucker
-          Pfeffer, Salz, etwas Zitronensaft 


Zubereitung:
1.       Die halbe Zwiebel klein schneiden, mit den Pfefferkörnern, dem Lorbeerblatt, dem Wasser und Weißweiß kurz aufkochen lassen, 2 Minuten köcheln und dann abkühlen lassen
2.       Butter langsam in einem kleinen Töpfchen schmelzen (nicht kochen!!!) und wieder abkühlen lassen (sie sollte noch flüssig, aber nicht fest sein zum Weiterverarbeiten)
3.       Vom Zwiebel-Weißwein-Sud 3 EL abnehmen und in eine metallische Schüssel geben, die Ihr später auch in ein Wasserbad stellen könnt
4.       Zucker, Eigelbe hinzufügen und das Ganze auf das Wasserbad stellen und mit einem Rührgerät (per Hand geht es natürlich auch mit einem Rührbesen) solange schlagen bis eine dickliche, cremige Konsistenz entsteht (achtet darauf, dass Ihr auch am Rand alle Eigelbspritzer miteinsammelt, sonst lösen sich später Flöckchen)
5.       Die abgekühlte (lauwarme) Butter nun ganz in kleinen Schlückchen in die cremige Eigelbmasse geben und dabei weiter gut durchrühren
6.       Das macht Ihr solange bis die Soße die Konsistenz Eurer Lieblingshollandaise hat… sie sollte dicklich, aber schön cremig leicht sein
7.       Vom Wasserbad nehmen und gegebenfalls nochmals etwas mit Salz, Pfeffer und einem Spritzer Zitronensaft nachwürzen 


Die vorherigen Gänge unseres Kartoffelmenüs waren bisher:
     
 Amuse Gueule: Kartoffelfocaccia
1.       Gang: Pasta e patate (Paccheri-Nudeln mit luftigem Kartoffelschaum)
3.       Gang: Spargel Kartoffel Hollandaise
Was wird wohl Hauptgang und Dessert? Seid gespannt… 


Weitere Informationen und viele interessante Kartoffelrezepte findet Ihr hier auf der Seite zum Kartoffeldienstag!

http://www.amor-und-kartoffelsack.de/p/jahresthema-kartoffeln.html

 Willkommen im #teamkartoffel


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hey! Schön, dass du bei uns gelandet bist. Wir freuen uns sehr über deinen Kommentar, dein Lächeln und dein Wiederkommen! :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...