Donnerstag, 12. November 2015

Pumpernickelchen - Plätzchen



Pläääääääääääääääääääääätzchen! Es geht los mit den Plätzchenrezepten! 

Seid Ihr schon im Backmodus für Weihnachten oder wann backt Ihr so? Wann geht’s los? Oder backt Ihr überhaupt? Oder lasst Ihr lieber backen?
Früher haben wir in der Adventszeit gefühlte tausend verschiedene Plätzchen in diversten Sorten von meiner Oma bekommen. Eine wunderbare Tradition war das und jedes Plätzchen war ein wunderbares Kunstwerk. Leider habe ich nicht die Zeit Ihr das gleich zu tun. 

Rezept Kekse mit Nüssen
 
Meist muss ich die schnellen Rezepte benutzen, bei denen man nicht ausrollen und ausstechen muss, sondern einfach nur knetet, rollt, drückt, rein in den Backofen.
Im letzten Jahr habe ich hierzu ja schon eine nette, kleine Sammlung für schnelle/backfaule Plätzchenbäcker gepostet. Die könnt Ihr hier sehen. 



Heute gibt es ein köstliches Rezept, das super in diese Reihe passt. Seit ich meinen Mann kenne, lag er mir mit diesen Pumpernickelchen in den Ohren und das sind jetzt immerhin schon 8 Jahre… Im letzten Jahr haben wir uns das Rezept von Jenny erbettelt. DANKE, Jenny! Und heuer kriegt er endlich seine Pumpernickelchen zu Weihnachten.
Warum die ausgerechnet Pumpernickelchen heißen? Ich weiß es nicht. Pumpernickel (das Brot) mag nicht, aber diese Kekse/Plätzchen/Leckerlis schmecken köstlelililich… Hicks! Nicht, nicht nur wegen dem Brandy. 


Das Rezept funktioniert auch ohne den Tropfen Alkohol. Vielleicht fällt Euch ja eine alkoholfreie Alternative ein. Aber mit sind sie noch viel besser! Hicks! Na, der Alkohol verfliegt ja auch irgendwann. Es könnte auch gut ein Tröpfchen Whisky passen.
Wichtig ist auch, dass Ihr die Haselnüsse vor der Verwendung anröstet. Achtung! Immer Rühren und dabei bleiben! Die verbrennen schnell. Der Geschmack ist mit der Röstung noch viel runder. Probierts einfach aus!

Wir empfehlen Euch diese Plätzchen wirklich sehr.

Hier ist das Rezept für die Pumpernickelchen.

 Pumpernickel Kekse Rezept


Zutaten für 3 Bleche (wer weniger möchte, halbiert einfach die Menge):
-          500 g Mehl
-          100 g Speisestärke
-          200 g Zucker
-          250 g Butter
-          200 g Haselnüsse, gemahlen
-          250 g Raspelschokolade
-          5 EL Vanillezucker
-          4 Eier
Außerdem:
-          8 EL Brandy
-          30 g Zartbitter-Kuvertüre



Zubereitung:
1.       Backofen auf 200 Grad Ober/Unterhitze vorheizen
2.       Mehl und Speisestärke vermengen
3.       Alle anderen Zutaten dazugeben
4.       Mit dem Knethaken etwa 4 – 5 Minuten vermengen
5.       Kugeln formen (Menge: jeweils etwa 1 TL)
6.       Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben
7.       11 – 12 Minuten auf der mittleren Schiene backen
8.       Aus dem Backofen holen und solange sie noch warm sind mit dem Brandy bestreichen
9.       Wenn sie erkaltet sind, die im Wasserbad geschmolzene Kuvertüre darübersprenkeln


Keksrezept Geheimtipp

Viel Freude mit Euren Kekse/Plätzchen...

Kommentare:

  1. Hmmm, die klingen aber lecker! Bei mir ist die Plätzchenbäckerei noch nicht losgegangen, umso lieber schau ich mir die Köstlichkeiten bei den lieben Bloggkollegen an :))

    AntwortenLöschen
  2. Oh perfekt! Ich suche schon die ganze Zeit nach einem Rezept für diese Plätzchen. Die hat meine Oma früher immer gebacken und wir haben sie geliebt! Das werde ich gleich mal ausprobieren, vielen Dank! :)

    AntwortenLöschen

Hey! Schön, dass du bei uns gelandet bist. Wir freuen uns sehr über deinen Kommentar, dein Lächeln und dein Wiederkommen! :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...